Wichtige Fakten zur Rückkehrberatung und -hilfe des Landkreises Böblingen


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Zum Herunterladen bitte auf das Bild klicken.Asylflut stoppen

(Böblingen) NPD-Kreisrat Janus Nowak unterstützt das Landratsamt beim Projekt „freiwillige Rückkehrberatung und Rückkehrförderung“ in Form einer Öffentlichkeitskampagne in Türkisch. Selbstverständlich richtet sich das Angebot des Landratsamtes Böblingen an Ausländer aus ALLEN Ländern. Mehr dazu in diesem Artikel. – Lesen Sie hier wichtige Fakten aus dem „Sozialleistungsbericht 2013“.

Bereits im Januar 2011 konnten 45 Personen kurze Zeit nach ihrer Einreise wieder in den Kosovo zurückgeführt werden. Im Jahr 2012 bis August 2013 kamen weitere ca. 180 freiwillige Ausreisen hinzu. Da in diesen Fällen die Asylverfahren ohnehin aussichtslos waren, konnten diese Antragsteller von einer freiwilligen Rückkehr zur Vermeidung einer Abschiebung überzeugt werden.

Ohne diese Rückkehrer wären unsere Zugangszahlen wesentlich höher ausgefallen.

Außerdem gab es freiwillige Rückkehrer, die über das Projekt „Freiwillige Rückkehrberatung und Rückkehrförderung“ in ihre Heimat zurückgekehrt und damit aus dem Leistungsbezug ausgeschieden sind.

Das Projekt „Freiwillige Rückkehrberatung und Rückkehrförderung“ ist seit 1.6.2009 im Bereich Leistungsgewährung „Asyl“ angesiedelt. Das 5. Projektjahr hat am 1.6.2013 begonnen. Es richtet sich
an alle bedürftigen Ausländer und Spätaussiedler, die endgültig in ihre Heimat zu ihrer Familie zurückkehren wollen. Das Projekt wird seit 1.6.2010 nur noch mit 40 % der Gesamtkosten durch das
Land Baden-Württemberg gefördert. 60 % – überwiegend in Form von Personalkosten – trägt der Landkreis. Im 4. Projektjahr – vom 1.6.2011 – 31.5.2012 – wurden insgesamt 36.000 € an Reintegrationshilfen ausbezahlt. 52 Personen sind in diesem Zeitraum freiwillig ausgereist, darunter
mehrere Familien.

Im Projektzeitraum wurden 136 Beratungsgespräche durchgeführt. Bezogen auf ein Jahr ergibt dies eine Kosteneinsparung nach dem AsylbLG und dem SGB II von mindestens 179.148 €.

DIREKT ZUM PROJEKT

IDEE ZUM PROJEKT

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515