Stimme des Volkes wieder ausgeladen!


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Tailfingen/Hailfingen) Noch vor dem Erreichen eines Ausladungsbriefes an Kreisrat Janus Nowak werden Teile davon in der Öffentlichkeit genannt: So wird Nowak ausgeladen, weil er die „KZ-Gedenkstätte“ als „Teil einer Holocaust-Industrie“ diffamiert hat.

Bemerkenswert ist die Äußerung einer SPD-Gemeinderätin der Stadt Rottenburg, zu der Hailfingen gehört: »Es gibt leider schon einen bestimmten Prozentsatz in der Bevölkerung, der die gleiche Meinung hat wie Herr Nowak.«

Stärken Sie daher die „Stimme des Volkes“ und unterstützen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft, Aktivität, durch Leserbriefe, eine Unterstützungsunterschrift oder Geld- bzw. Sachspenden.

Das Thema ist übrigens noch nicht „gegessen“…

Nähere Informationen auch unter www.facebook.de/janus.nowak

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515