NPD-Plakate treffen voll ins Schwarze!


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Salach/Kreis Göppingen) Unter der Überschrift „Salach setzt Zeichen gegen NPD-Plakate“ schreibt die Geislinger Zeitung am 22.05.2009, daß die NPD „wie in anderen Gemeinden im Kreis eifrig plakatiert“ hätte. Mit erhobenem Zeigefinger meint man ein „ausländerfeindliches Machwerk“ entdeckt zu haben, das den Spruch „Weg mit der Moschee – Wähl NPD“ enthalten soll. – (Selig sind die, die des Lesens mächtig sind, könnte man an dieser Stelle spöttisch anmerken, denn es heißt im Original: „Sag‘ NEIN zur MOSCHEE, wähl NPD“…)

Als wäre das nicht genug: Keine Geringere als die demokratische SPD-Gemeinderätin Christa Rentschler beklagt sich über ein solches Plakat direkt vor einem Fenster ihrer Wohnung! Sie empörte sich jetzt im Gemeinderat über eine angebliche „Diskriminierung ausländischer Mitbürger“ (Das ist immerhin leichter, als endlich Politik für das EIGENE Volk zu machen). Auch Bürgermeister Bernd Lutz war diese „unselige Plakatierung“ aufgefallen, allerdings wies er darauf hin, daß „die“ das sehr clever gemacht hätten, denn rechtlich könne man dagegen nichts unternehmen.

Wie es weiter zu entnehmen war, soll Werner Staudenmayer (SPD) dann einen Gedanken aus der jüngsten Sitzung des Kultur- und Sportbeirats präsentiert haben: Man könne doch in Salach drei große Plakatständer aufstellen und hier unter der Überschrift „Salach für Demokratie und Toleranz – Salach gegen NPD-Plakate“ den Vereinen und Bürgern die Möglichkeit geben, mit ihrem Namen beziehungsweise ihrer Unterschrift ein „Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit“ zu setzen. Die Idee kam im Gemeinderat gut an. Jetzt will Salachs Rathauschef, der sich „FAST schon moralisch verpflichtet“ fühlt, zeigen, daß man anderer Meinung sei als die NPD.

Daß die Aktion auch „nach hinten losgehen“ könnte (wer will schon öffentlich seinen Namen gegen die NPD hergeben, wo diese doch ständig in Salach nachplakatiert…), wurde gleich mitbedacht: Man will nur 3 DIN A0-kleine Plakatständer aufstellen…

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515