NPD lehnt Faschismus ab.


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Region Stuttgart) Immer wieder wird die NPD als „faschistische“ Partei, bzw. ihre Mitglieder und Funktionäre als „Faschisten“ bezeichnet. Ihre Gegner bezeichnen sich selbst als „Antifaschisten“.
Janus Nowak, NPD-Spitzenfunktionär in Baden-Württemberg und Spitzenkandidat zur Regional- und Kreistagswahl 2009 erklärte während einer Wahlkampfversammlung am 28. Mai in Stuttgart: „Faschismus ist keine Meinung, sondern eine Staatsform, die von der NPD abgelehnt wird.“

Anders als in einem nationaldemokratischen Staat werde im Faschismus der „Staat über das Volk“ gestellt, so Nowak weiter.

„Ziel nationaldemokratischer Politik ist ein deutscher Volksstaat, in dem das deutsche Volk herrscht und nicht das Geld oder fremde Hintermänner.“

„Ebenso hat das Kapital der Wirtschaft zu dienen und die Wirtschaft soll zum Wohle des Volkes da sein, nicht andersherum!“

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515