NPD-Kreisrat Nowak stellt Antrag zur Rettung der Häckselplätze – Jetzt mit Antwort der Verwaltung


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Böblingen) Kreisrat Janus Nowak hat zur Kreistagssitzung am 19.10.2009 einen Antrag auf Ablehnung der Neukonzeption der Häcksel- und Komposterplätze gestellt, nach der 16 von 28 Plätzen geschlossen werden sollen.

Gleichzeitig will er mit dem Antrag erreichen, daß Geldmittel zur Asphaltierung aller geschotterten Plätze bereitgestellt werden.

„Über 2.000 Unterschriften für den Erhalt der Häckselplätze sagen mehr als deutlich, daß die Verwaltung über das Ziel hinausgeschossen ist. Ich werde die Stimme des Volkes in den Kreistag tragen“, so Nowak.

Nowak möchte mit seinem Antrag auch verhindern, daß „die Etablierten zwar empört auf die möglichen Schließungen reagieren“ würden, sich aber trotzdem „nicht eindeutig für deren Erhalt “ einsetzten.

„Jetzt müssen die Großen Farbe bekennen und meinem Sachantrag zustimmen, auch wenn es ihnen schwer fällt“, sagte Nowak

Den Antrag unddie Antwort der Verwaltung finden Sie in diesem Bereich.

Lt. Kreistagsverwaltung wird erst am 07.12.2009 im Umwelt- und Verkehrsausschuß darüber entschieden, da man die Stellungnahmen der betroffenen Städte und Gemeinden abwarten will.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515