Kreisrat Nowak will BB-Häckselplätze retten


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Böblingen) „Als Kreisrat habe ich mich dem Wohl der Bevölkerung verpflichtet, nicht einem Kunden des Landratsamtes“, kommentierte Kreisrat Nowak seine Entscheidung, gegen die Pläne der Landkreisverwaltung „in die Bresche“ zu schlagen.

Mit einer Unterschriftenkampagne will der Nationaldemokrat „so viele Häckselplätze wie möglich“ zu retten und mit den gesammelten Unterschriften „die Stimme des Volkes“ in den Kreistag tragen.

Bereits im Vorfeld der kommenden Kreistagssitzung am 19.10.2009 will Nowak darauf aufmerksam machen, daß „die Oma von Nebenan oder der Obstbauer“ statt in Zukunft viele Kilometer auf eigene Kosten zu fahren, um seine Balkonblumen, Hecken und Äste zur Verwertung zu bringen, sich die Mühe „vielleicht doch spart und das Zeug entweder selbst verbrennt oder dort hinwirft, wo es nicht hingehört“.

Obwohl Nowak von den Etablierten aus allen Ausschüssen durch „Kungelei“ ferngehalten werden konnte, ließ er sich nicht nehmen, auch an den Ausschußsitzungen der vergangenen Woche teilzunehmen und sich aus erster Hand zu informieren.

„Daß auch einige andere Kreisräte die Pläne der Kreisverwaltung für unsere Bürger als nicht hinnehmbar empfinden, finde ich ermutigend“, so Nowak.

Wir bitten darum, das hier vorliegende Unterschriftenblatt auszudrucken, und sich bei der Unterschriftensammlung selbst zu beteiligen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


4 Kommentare/Verweise


Folgende Plätze sollen geschlossen werden:
Altdorf
Deckenpfronn
Gärtringen
Gäufelden-Tailfingen
Grafenau-Döffingen
Herrenberg-Haslach
Herrenberg-Affstätt
Herrenberg-Oberjesingen
Hildrizhausen
Jettingen
Mötzingen
Nufringen
Sindelfingen
Weil im Schönbuch
Weissach
Weissach-Flacht

Kommentar von Janus Nowak am 7. Oktober 2009 um 20:50



Es ist doch wirklich traurig, was sich hier die Etablierten mal wieder leisten! Anstatt Herrn Nowak bei Ausschüssen einzuladen und die Bürger mal dazu befragen, entscheiden sie mal wieder von selbst!
Feine Demokratie sage ich da! Schämt euch ihr volksfernen Versager! Meine Unterschrift wird auf dem Blatt sein! Ist doch selbstverständlich! Kopf hoch Janus, wir stehen hinter Dir! Valentin

Kommentar von Valentin am 9. Oktober 2009 um 09:47



Nein! Jetzt rettet der Nowak die Häckselplätze in der Region! Dann haben wir es ja bald geschafft! Mit der Nationalen Revolution! 🙂
Janus Nowak: Ja! Erst die Häckselplätze, dann den Rest der Welt ! 😉

Kommentar von Witziger am 9. Oktober 2009 um 10:13



Ich bin eben so erfreut über Herrn Nowaks Einsatz, auch wenn ich nicht direkt betroffen bin.
Leider muss ich aber feststellen, dass hier oft Nachrichten veröffentlich werden, oder angekündigt,
das Ergebnis aber nicht.
Seien es die Ausschusswahlen, das Beschädigen von NPD Plakaten oder die Sache mit der Grünen Politikerin, welche NPD Plakate mit Hakenkreuzen beschmierte. Über Ergebnisse würde sicherlich nciht nur ich mich freuen. Gruss
Janus Nowak: Das Ergebnis der Ausschußwahlen ist allegemein bekannt: Die Etablierten blieben unter sich. Die grüne Politikerin wurde natürlich NICHT bestraft… Öfters mal auch die Systemmedien lesen und zwischen den Lügen, „ähem“ Zeilen lesen !

Kommentar von Egal am 10. Oktober 2009 um 15:43



Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515