Kreisrat Nowak fordert gerechte Optimierung des ÖPNV


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

NPD-Kreisrat Nowak: Ich werde mich im neu gebildeten Kreistag für eine Erhöhung der Mittel für den Öffentlichen Personennahverkehr einsetzen. Damit soll eine weitestgehende Optimierung der Taktzeiten und Anschlußmöglichkeiten erreicht werden.

Daß der Kreistag die meisten Wünsche der kleinen Gemeinden unbegründet abschmettert und dies auf eine schlechte finanzielle Situation des Kreishaushalts abschiebt, darf kein Grund sein, den Busverkehr in einigen Dörfern links liegen zu lassen.

Vielmehr gelte es, den Bedürfnissen der sich verändernden Gesellschaft gerecht zu werden. Alte, Kinder und Arme werden gerade in den ländlichen Gebieten stark benachteiligt, wenn der Kreistag nur die Bedürfnisse der Großstädte erfüllt. Eine 2-Klassen-Gesellschaft mit bevorzugten „Städtern“ und benachteiligten, nicht ernst genommenen „Dörflern“ darf sich unser Landkreis nicht leisten.

Gelder für den ÖPNV sind vor allem aus der verschwenderischen Ausländer- und Asylantenkasse zu nehmen. Die höchste Priorität bei den Ausgaben muß auf das Gemeinwohl gesetzt werden.

Janus Nowak, Kreisrat

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


Keine Kommentare/Verweise


Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515