Antideutsche blamieren sich auf dem Schloßplatz


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

(Stuttgart) Zu einer höchst peinlichen Begebenheit kam es am vergangenen Montag, den 17. August 2009 auf dem Stuttgarter Schloßplatz, als Antideutsche gegen eine „Rudolf Hess“-Demo aufmarschieren wollten. Lesen Sie selbst, wie leicht sich durch gezielt lancierte Desinformationen der linke Hühnerhaufen blamieren konnte und selbst die Systempresse nicht um einen hämischen Kommentar herumkommt:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


« zurück »


Artikel kommentieren


2 Kommentare/Verweise


Ihr miesen Schmierer! Ganze sechs Faschistenhansel haben sich getraut und Ihr tut als wär gar keiner da gewesen…

Janus Nowak: Zeige mir, wie Du schreibst, und ich sage Dir, wer Du bist…

Kommentar von Hahaha am 20. August 2009 um 18:13



Tja, mal wieder ein gutes Beispiel dafür wie wenig einige Menschen über den Erhalt der eigenen Kultur nachdenken.Da wird Demostriert gegen die Leute die eigentlich alles tun um unser Land vor jedem schädlichen Einfluss zu schützen.Man brauch sich doch nur Berlin-Neukölln anzuschauen, soll das die Zukunft von Deutschland sein?Wo man sich als Deutscher Nachts nicht auf die Straße trauen kann?
Es sollte sich jeder Fragen ob man seine Kinder in so einem Umfeld großziehen möchte! Demonstriert nicht gegen die Nationale Stimme, demonstriert mit Ihr…für eine bessere Zukunft. -Ein besorgter Bürger Stuttgarts –

Kommentar von Marc am 1. September 2009 um 12:30



Drucken

Unbequeme Nachrichten

Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

Aktuelle Kampagne

Klick mich an!Rckkehrhilfe

Baden-Württemberg-Programm

Partei ergreifen!

Finanzielle Unterstützung

  • NPD-Kreisverband Stuttgart
    Postfach 800 511
    70505 Stuttgart
  • NPD-Kreisverband Böblingen
    Postfach 115
    71043 Sindelfingen
    Telefon: (07032)9599515