Anavataniniza dönebilmeniz için size yardimci oluyoruz


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

KEINE SATIRE ! ECHTES ANGEBOT ! GELD VOM STAAT !


Lieber türkischer Besucher unserer Internetseite!
Als Kreisrat im Landkreis Böblingen möchte ich Ihnen und Ihrer Familie das Angebot des Landratsamtes vorstellen, welches Sie oder Ihre Freunde und Bekannte ermutigen könnte, mit Hilfe des Staates endlich wieder in Ihre geliebte türkische Heimat zurückzukehren.

Weil die Werbung für dieses Projekt bisher sehr schwach gewesen ist und das Landratsamt nicht daran glaubt, daß sich 1.000 Menschen finden, die mit einer guten Unterstützung in ihre Heimat zurückkehren wollen, habe ich mich kurzerhand entschlossen, „etwas nachzuhelfen“.


Hilfe und Beratung für die freiwillige Rückkehr in Ihr Heimatland.

  • unverbindliche und vertrauliche Beratung
  • finanzielle Starthilfe (bis 1.500 Euro/Person)
  • medizinische Hilfe (bis 2.500 Euro/Person)
  • Hilfe bei der Beschaffung von notwendigen Dokumenten
  • Abklärung der aktuellen Situation und Möglichkeiten im Heimatland
  • Organisation der Ausreise

  • Wer kann die Hilfe bekommen?

  • Ausländerinnen und Ausländer, die schon Sozialleistungen bekommen (z.B. Hartz IV)
  • Ausländer ohne Aufenthaltserlaubnis (illegale Ausländer: Einfach melden, 1.500 Euro mitnehmen und wieder nach Hause fliegen)
  • Asylbewerberinnen und Asylbewerber (Auch illegale Asylbewerber. z.B. 1.500 Euro bekommen, 2.500 Euro für neue Zähne und wieder zurück in die Heimat)

  • unverbindliche Beratung/Terminvereinbarung unter:
    Landratsamt Böblingen

    Parkstraße 16
    Soziales
    Sachgebiet Asylwesen

    Frau Stephan
    Zimmer B 015
    Telefon: 07031/663-1966
    E-Mail: u.stephan@lrabb.de

    Frau Cepera/Frau Gfrörer
    Zimmer B 017
    Telefon: 07031/663-1964
    E-Mail: g.cepera@lrabb.de und k.gfroerer@lrabb.de


    Sprechzeiten
    Montag bis Donnerstag: 9.00 bis 12.00 Uhr (vormittag)
    Montag und Mittwoch: 13.30 bis 15.30 Uhr (nachmittag)
    Donnerstag: 13.30 bis 18.00 Uhr (nachmittag)
    Freitag: keine Beratung


    Bitte entschuldigen Sie die Schreibfehler in der Überschrift. Die Internetseite kann kein i ohne Punkt darstellen.
    Der Weg zu dieser Idee kann hier nachverfolgt werden
    Erklärung zum Thema

    facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail


    « zurück »


    Artikel kommentieren


    6 Kommentare/Verweise


    und was ist mit den ausländern, die diese kriterien nicht erfüllen?
    na toll, jahrelang steuern zahlen an kartoffelland und dann bekommen nur die illegalen und die sozialhilfeempfänger hilfe. wie immer. deswegen gehen die auch nicht weg. aber ich geh auch so weg, scheiss auf die kohle. dann trete ich die deutschen in meiner heimat aber sowas von in den arsch, das schwör ich euch

    Kommentar von mustafa nazli am 11. Mai 2010 um 14:52



    Lieber Mustafa, wenn es kein Angebot für DICH ist, dann sag doch Deinen von Sozialhilfe lebenden nichtdeutschen Nachbarn bescheid, sie mögen sich im Landratsamt melden. Für Leute wie Dich (Steuern bezahlt usw.) sieht die NPD eine echte Abfindung für den Ausreisefall vor, nicht nur die 1.500 Euro.

    Kommentar von Janus Nowak am 11. Mai 2010 um 15:13



    Das Angebot ist lächerlich, wer würde sich darauf einlassen? Für 1500 Euro zurück ins Heimatland, während man hier das Geld innerhalb von 2 Monaten vom Amt bekommt. Erst ab 10 000 Euro und darüber hinaus käme ich zum Überlegen. Und vielleicht solltet ihr Euer Angebot überprüfen, ob es doch nicht mehr sein soll.

    Kommentar von Muammer Inci am 11. Februar 2014 um 21:56



    Natürlich ist das lächerlich. Wenn man unsere Texte richtig liest, vor Allem die diesbezüglichen Anträge, dann merkt man schnell, daß wir diese Steuergeldverschwendung als uneffektiv und total verblödet ansehen, u.a. auch deshalb, weil dadurch ohnehin nur Asylbetrüger, die SOWIESO raus müßten, auch noch ein kleines Trinkgeld bekommen.

    Kommentar von Janus Nowak am 11. Februar 2014 um 22:05



    Gute Idee ! Sollte man für alle Ausländer gleichermaßen einführen. Sie könnten Heimkehren. Um ihre Heimatländer aufzubauen. Es sind sowieso kaum mehr wie max. 15% Asyl berechtigt. Also 80% aller Ausländer könnten problemlos ihre Heimatländer zurückkehren. Leben denn etwa zB. in der Türkei Millionen und Aber Millionen von Deutschen ? Nein ! Warum dann Millionen von Türken in Deutschland. Hier in Stuttgart gibt an fast jeder Ecke Kebaps. Soviele Kebaps gab es noch nie in Stuttgart. Wo leben wir hier eigentlich ? Im Morgenland ?

    Kommentar von Stuttgart_Sued am 25. Februar 2015 um 00:15



    Rückverweise

  • Twitter Trackbacks for NPD Stuttgart unterstützt aktiv bei Ausländerrückführung. Mehr lesen... [npd-stuttgart.de] on Topsy.com
  • Drucken

    Unbequeme Nachrichten

    Klick mich an!Unbequeme Nachrichten

    Aktuelle Kampagne

    Klick mich an!Rckkehrhilfe

    Baden-Württemberg-Programm

    Partei ergreifen!

    Finanzielle Unterstützung

    • NPD-Kreisverband Stuttgart
      Postfach 800 511
      70505 Stuttgart
    • NPD-Kreisverband Böblingen
      Postfach 115
      71043 Sindelfingen
      Telefon: (07032)9599515